360-Grad-Live-Streaming jetzt für alle Youtube- und Facebook-Nutzer möglich

Facebook und YouTube machen 360-Grad-Live-Streaming öffentlich verfügbar. Ab sofort können alle Nutzer auf den Plattformen Rundum-Live-Videos streamen. Natürlich vorausgesetzt, man hat die passende Technik.

Die Stream Filmproduktion gibt Tipps, wie mit der 360-Grad-Livestream-Kamera der Stream gelingt.

Facebook hat sein 360-Grad-Live-Streaming für alle Nutzer geöffnet. Jetzt kann jeder Rundum-Live-Videos auf die Plattform streamen. Voraussetzung ist allerdings eine 360-Grad-Kamera. Eine der kompatiblen Kamera ist z.B. die von der Stream Filmproduktion eingesetzte Insta 360 Pro.

Einen 360-Grad-Panorama-Stream auf Facebook starten

Facebook teilte in einem Blogbeitrag mit, dass mit weiteren Herstellern an einer Zusammenarbeit gefeilt wird.

Um ein 360-Grad-Live-Video zu starten, müssen Nutzer sich über die Kameras lediglich bei Facebook einloggen, die Privatsphäreeinstellungen vornehmen und eine Beschreibung eingeben. Dann können Kommentare während der Übertragung live über das Kamera-Interface verfolgt werden.

Außerdem erlaubt Facebook auch 360-Grad-Livestreams über eine gesonderte Software. Facebook hat zum Thema auch eine eigene Plattform bereitgestellt für das 360 Grad Livestreaming.

Was sind (noch) die Grenzen beim Panorama-Streamen?

Was im Moment noch nicht möglich ist, ist das Einbinden von 360-Grad-Videos auf anderen Seiten. Dazu müssen die Stream-Videos nach der Live-Übertragung erst umgewandelt werden.

Ähnlich wie bei Facebook bietet auch Youtube spezielle Seiten für 360 Grad Livestreaming bereit.

Sie suchen nach Profis für 360 Grad Livestreaming oder Liveübertragung in 360 Grad? Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 089 / 41 41 453 0 !